Dembas Segel
Dembas Divider

logo_inqa-audit 

Autorisierte Prozessbegleitung im INQA-Audit

Es gibt viele Wettbewerbe, in denen sich Arbeitgeber auszeichnen lassen können. Aber nur einer ist so transparent, sozialpartnerschaftlich durchgeführt und anerkannt: Das INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur.

Das INQA-Audit betrachtet die vier zentralen Themenfelder der Initiative Neue Qualität der Arbeit und fördert ihre Entwicklung in den Betrieben und Organisationen:

  • Personalführung
  • Chancengleichheit & Diversity
  • Gesundheit
  • Wissen & Kompetenz

Das INQA-Audit unterstützt Betriebe dabei sich Klarheit darüber zu verschaffen, wie zukunftsorientiert ihre Organisations- und Personalpolitik ist, wie sie in den zentralen Themenfeldern aufgestellt sind und wo Verbesserungspotentiale liegen.

 

Dieses kurze Video gibt einen guten Überblick darüber, was sich hinter dem INQA-Audit verbirgt.

Gerne informieren und begleiten wir Sie ausführlich.

Die INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit) wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ins Leben gerufen. In ihr engagieren sich Bund, Länder, Arbeitgeberverbände und Kammern, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträger und Stiftungen gemeinsam für eine moderne Arbeitskultur und Personalpolitik.

 

 

Sprechen wir darüber, was wir ganz individuell für Sie tun können.

Faktenbasiert

Ihr Unternehmen ist einzigartig. Die Beschäftigten ebenso. Welche Bedürfnisse haben sie? Wie divers sind sie? Gibt es besondere Anforderungen in der Gegenwart und der Zukunft? Nur eine fundierte Analyse kann eine Grundlage schaffen.  

 

Umsetzungsorientiert

Konzepte und Veränderungen kann man nicht verordnen. Vorleben und erleben von Beteiligung öffnet die Blicke für alle Beteiligten. Von den Beschäftigten, über die Vorgesetzten bis hin zur Unternehmensführung. Ideen und Umsetzung werden gemeinsam und doch schnell entwickelt.

 

Partnerschaftlich

Jeder spielt seine Rolle im Unternehmen. Aber muss dieses tatsächlich top-down sein oder geht es nicht anders? Ursachen und Wirkungen sind einfach zu ergründen, wenn man sich gleichberechtigt begegnet und die jeweils andere Rolle akzeptiert. Konflikt in der Sache, nicht in der Rolle.

 

Nachhaltig

Wenn man es gemeinsam anpackt, dann achten sich alle Beteiligten. Jeder akzeptiert die Expertise und anerkennt die Leistungen und Anmerkungen der Anderen. Dieser Gedanke ans Gemeinsam ist nachhaltiger, als jedes Papier hierzu.